Klebefallen mit zusätzlichem Pheromon

Insektenklebefallen, die mit einem separaten Pheromon bestückt werden

Nichtspezifische Klebefallen (engl. blunder traps) aus Kunststoff oder Pappe können mit speziellen Pheromon-Ködern für Motten oder Käfer zusätzlich bestückt werden. Dabei ist der Wirkungsradius für das jeweilige Insekt und die Gebrauchsdauer (Einsatzdauer) des Pheromon-Köders nach Herstellerangaben bzw. Erfahrungswerten zu beachten.

Beispiele

Single Bullet Lure: Webbing Clothes Moths (Tineola bisselliella), Casemaking Clothes Moths (Tinea pellionella) and Brown-dotted Clothes Moths (Niditinea fuscella). Hersteller: Insects Limited, USA

AA Carpet Beetle Bullet Lure: Multi-Spezies-Pheromone mit 6 Pheromonen und Kairomonen für 4-8 Arten von Teppichkäfern der Gattungen Attagenus und Anthrenus. Es beinhaltet die beiden Arten “Wollkrautblütenkäfer” (Anthrenus verbasci) und “Dunkler Pelzkäfer (Attagenus unicolor). Hersteller: Insects Limited, USA

Literatur

Eine tabellarische Übersicht über verschiedene Insektenfallen ohne oder mit Köder, mit Pheromon, Lichtfalle oder Gelbtafel finden sie unter Insektenfallen Tabelle oder auch als kompletter Beitrag “Museumsschädlingen auf der Spur” in der Ausgabe RESTAURO 02-2018.

Stephan Biebl

Dipl.Ing. (FH) Holztechnik
Mariabrunnweg 15
D-83671 Benediktbeuern

Telefon 08857 – 69 70 40
Fax 08857 – 69 70 41
info@museumsschaedlinge.de

instagram

Schädlinge nach Werkstoffen sortiert

© , Stephan Biebl, Dipl.Ing. (FH) Holztechnik