Polsterwarenkäfer

Materialschädling an Textilien und Insektensammlungen

Polsterwarenkäfer Anthrenus flavipes oder synonym Anthrenus vorax (Käfer und Larve)

Biologie Die Käfer sind 2,5 bis 3 mm lang, gelb, weiß und schwarz gefleckt und auf der Unterseite komplett weiß oder gelb. Die Schuppen sind breit oval und abgerundet, im Gegensatz zu denen des abwechslungsreichen Teppichkäfers, die lang und dünn sind. Die Larven besitzen schwarze und braune Haare, sind selten länger als 7mm und haben eine ovale Form.

Lebensweise Die erwachsenen Käfer fressen Nektar und Pollen, während die sich die Larven von Wollmaterialien, Federn, Pelze, Pferdehaare und Materialien mit Keratin ernähren.

Schäden Die Larven können Löcher in Pappe oder Bucheinbände nagen und Schäden an Präparaten von Insektensammlungen verursachen.

Monitoring
KäferLarven
Klebefallen mit/ohne Köder
Lichtfallen
Klebefallen mit/ohne Köder

Literatur

Stephan Biebl

Dipl.Ing. (FH) Holztechnik
Mariabrunnweg 15
D-83671 Benediktbeuern

Telefon 08857 – 69 70 40
Fax 08857 – 69 70 41
info@museumsschaedlinge.de

instagram

Schädlinge nach Werkstoffen sortiert

© , Stephan Biebl, Dipl.Ing. (FH) Holztechnik