Schädlingen den Zugang erschweren

Gebäude können sehr unterschiedliche Umgebungen oder Bauweisen haben, die es Insekten anderen Tieren ermöglichen, in die Ausstellungs- oder Lagerräume (Depots) einzudringen.

Nachfolgende Beispiele zeigen die möglichen Eintrittspforten, die an historischen oder modernen Gebäuden vorhanden sein können:

PROBLEME

Historische Fenster sind häufig undicht und ermöglichen Insekten das Eindringen in das Gebäude.

Türen oder Tore können Insekten oder Mäusen das Eindringen in das Gebäude ermöglichen.

Rolltore von Anlieferungen sind auf Dichtigkeit zu kontrollieren

Dachräume auf Eintrittsstellen von Nagern kontrollieren. Bild: Speicherdepot mit Loch in der Leichtbau-Wand.

Kellerräume mit offenen Kabelübergängen abdichten (Brandschutz beachten)

LÖSUNGEN

Insektenschutzgitter für Fenster (Foto folgt)

Insektenschutzgitter (V2A) für Kellerschächte

Bürstenleisten für Türen

Schutzgitter gegen (Tauben, Marder usw.)

Netze gegen Zuflug von Vögeln (Tauben)

Stephan Biebl

Dipl.Ing. (FH) Holztechnik
Mariabrunnweg 15
D-83671 Benediktbeuern

Telefon 08857 – 69 70 40
Fax 08857 – 69 70 41
info@museumsschaedlinge.de

instagram

Schädlinge nach Werkstoffen sortiert

© , Stephan Biebl, Dipl.Ing. (FH) Holztechnik