Specht

Vögel an modernen oder historischen Gebäuden

Buntspecht Dendrocopos major

Speziell an historischen Gebäuden, wie in Freilichtmuseen oder Bauernhausmuseen tritt der Buntspecht häufig als “Schädling” auf, da er stellenweise Löcher in das Holz oder Holzverkleidungen macht. Dieses Phänomen tritt aber auch bei modernen Gebäuden mit Fassadendämmung auf. Dort werden Löcher in das Wärmedämmverbundsystem (WDVS) gemacht, um dort Nisthöhlen anzulegen. Nach LBV-Angaben dauert der Höhlenbau in einem Baumstamm zwei bis drei Wochen, während die Schlafhöhle an einer gedämmten Fassade in wenigen Tagen bezugsfertig ist.

Loch an einer doppelwandigen Verkleidung eines Holzbalkons

Spechtlöcher am Holzblock eines Museumsgebäudes

Spechtlöcher am Holzblock eines historischen Baudenkmals

Stephan Biebl

Dipl.Ing. (FH) Holztechnik
Mariabrunnweg 15
D-83671 Benediktbeuern

Telefon 08857 – 69 70 40
Fax 08857 – 69 70 41
info@museumsschaedlinge.de

instagram

Schädlinge nach Werkstoffen sortiert

© , Stephan Biebl, Dipl.Ing. (FH) Holztechnik