Notfallplanung für akuten Schädlingsbefall

Erste Hilfsmaßnahmen im Notfall zur Vermeidung von Schäden

Bild: Starker Kleidermottenbefall anhand Falter auf einer Pheromonklebefalle

Ein akuter Befall mit Insekten oder Schadnagern kann trotz bestehendem IPM-System, präventiven Maßnahmen und regelmäßigen Kontrollen unerwartet in der Praxis vorkommen. Hier muss kurzfristig und richtig reagiert werden, um eine Ausbreitung der Schädlinge im Gebäude zu vermeiden. Durch den häufigen Leihverkehr von Sammlungs- und Bestandsgut zwischen Museen, Biblotheken und Archiven besteht ein erhöhtes Risiko durch Schädlinge, die beispielsweise durch Verpackungsmaterialien oder Transportkisten verschleppt werden können. Ein Schaden muss nicht immer zwangsläufig an Museumsobjekten entstehen, sondern zeigt sich durch hohen Arbeitsaufwand bei verschiedenen Gegenmaßnahmen, die bei einem akuten Schädlingsbefall getroffen werden müssen.

Durch die oftmals versteckte Lebensweise und kurzen Entwicklungszyklus von Schädlingen, kann es nach einer Einschleppung zu einer schnellen Ausbreitung und hohen Schadwirkung kommen (SILK 2018). Zu den häufigsten Schadinsekten in Museen mit einem hohem Schadpotential gehören Kleidermotten, Brotkäfer und verschiedene Holzschädlinge, wie Splintholzkäfer aufgrund des Entwicklungszyklus und Vermehrungsrate.

Beispiel für ein Ablaufschema Notfallplan bei akuten Schädlingsbefall:

  • Dokumentation des Schadens (Fotos machen vom Schaden, Dokumentation der Schädlingsart, Anzahl, Lochfraß usw. Abgleich mit vorhandenen Daten (Objekt Dokumentation)
  • Sammlung von Schädlingsproben, Foto machen und Experten schicken (Email, PestList, IPM-Berater)
  • Befallene Räume kurzfristig absichern, um Verbreitung zu vermeiden. Fenster schließen, Türen mit Klebeband abkleben.
  • Befallene Objekte isolieren (verpackt in den Quaratäneraum oder zu einer Behandlungskammer bringen, unter (Stretch-)Folie) Notfallcontainer vor dem Haus?
  • Verpackungsmaterial untersuchen, sichern oder entsorgen (außerhalb vom Haus)
  • Zuständige Personen informieren (Leitung, Leihgeber, Restaurator,    Schädlingsbekämpfer, Biologe)
  • Bei einem baulich bedingten Schädlingsbefall sollte man grundsätzlich professionelle Hilfe bei externen Experten suchen

Absicherung einer Depottüre mit breitem Barriere-Klebeband gegen kriechende Insekten (z.B. Käfer oder Fischchen)

Weitere Informationen im Beitrag (Biebl 2020) über die allgemeine Notfallplanung und relevante Museumsschädlinge und deren Einteilung. Zudem werden hier beispielhafte Notfallszenarien gezeigt und welche Arbeitsabläufe oder Materialien bei einem Notfall hilfreich sein können. Die Präsentation zum Vortrag in Stockholm 2019 findet man unter folgendem Link (PDF) Integrated Pest Management for Cultural Heritage 4 th international conference Practical emergency plans in the case of pest infestations in museums Content (researchgate.net)

Literatur

ARCHIVAR (2016) Prävention und Behandlung von Schädlingsbefall in Archiven. Empfehlungen der Konferenz der Leiterinnen und Leiter der Archivverwaltungen des Bundes und der Länder (KLA).
H. 4, S. 361 – 366 schaedlingspraevention.pdf (bundesarchiv.de)

Biebl S. (2020) Practical emergency plans in the case of pest infestation in museums. In: Integrated Pest Management (IPM) for Cultural Heritage: proceedings from the 4th International Conference in Stockholm, Sweden, 21–23 May 2019, edited by L. Nilsen, and M. Rossipal, 160-167 (PDF) Integrated Pest Management for Cultural Heritage 4 th international conference Practical emergency plans in the case of pest infestations in museums Content (researchgate.net)

Kobold M. und Moczarski J. (2020) Notfallvorsorge und Notfallbewältigung. In: Bestandserhaltung: Ein Ratgeber für Verwaltungen, Bibliotheken und Archive. 3. Auflage. S. 248-271. Zugriff 05.04.2021

Neuheuser, H. P. (2006) Biohazard. Notfallplanung und Maßnahmenpriorisierung bei plötzlichem Pilzbefall in Archiven, Bibliotheken und Museen. In: Bibliotheksdienst 40. Jg. H. 5, S. 547-557

SiLK – SicherheitsLeitfaden Kulturgut der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen KNK SiLK-Tool (Zugriff am 30.10.21)

Dealing with an active infestation. Help! What do i do if I have an active infestation. Museumpests.net (Zugriff am 06.01.2021)

Stephan Biebl

Dipl.Ing. (FH) Holztechnik
Mariabrunnweg 15
D-83671 Benediktbeuern

Telefon 08857 – 69 70 40
Fax 08857 – 69 70 41
info@museumsschaedlinge.de

instagram

Schädlinge nach Werkstoffen sortiert

© , Stephan Biebl, Dipl.Ing. (FH) Holztechnik