Erfolgskontrolle von Behandlungen

Überprüfung von Behandlungen (wie z.B. Begasung oder Wärmeverfahren) mit Referenzorganismen (Biotests) zum Nachweis des Bekämpfungserfolges. Nachfolgende Tierproben können zum Einsatz kommen, die man bei spezialisierten Laboren* bestellen und auswerten lassen kann:

Übersicht von verschiedenen Referenzorganismen

Hausbockkäfer (Larven in Holz)

Gewöhnlichen Nagekäfer (Larven im Holz)

Splintholzkäfer (Larven im Holz oder Ei-Gelege)

Kleidermotten (Brutgemisch auf Federn)

Pelzmotten (Brutgemisch auf Federn)

Brotkäfer (Brutgemisch in Gazeröhrchen)

Polsterwarenkäfer (Larven)

Verschiedene Vorratsschädlinge (z.B. Brotkäfer, Speckkäfer, Kugelkäfer, Reismehlkäfer, Mehlmotte usw.)

Termiten (z.B. Reticulitermes flavipes)


*Spezialisierte Fachlabore können auf Nachfrage vermittelt werden: Kontakt

Literatur

Haustein (2010) Zur Diagnose und integrierten Bekämpfung Holz zerstörender Insekten unter besonderer Berücksichtigung der Buntkäfer. Fraunhofer IRB Verlag Stuttgart, Seite 111

Landsberger B. (2014) How to ensure achievement of anoxia treatments? The use of target insect species as reference testing material. In: MuseumPests 2014: Integrated Pest Management for Museums, Libraries, Archives and Historic Sites, 27-28 March 2014, Williamsburg, VA

Rathgen-Forschungslabor (2018) Innovative Untersuchungsmethoden zur nachhaltigen Wirksamkeit modellhafter Anoxia-Behandlungen gegen Insektenbefall an national bedeutsamen Kulturgütern der Sammlungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (DBU AZ 31865-45), 37 Seiten DBU-Abschlussbericht-AZ-31865.pdf

Stephan Biebl

Dipl.Ing. (FH) Holztechnik
Mariabrunnweg 15
D-83671 Benediktbeuern

Telefon 08857 – 69 70 40
Fax 08857 – 69 70 41
info@museumsschaedlinge.de

instagram

Schädlinge nach Werkstoffen sortiert

© , Stephan Biebl, Dipl.Ing. (FH) Holztechnik